Montag, 8. Juli 2013

"The Knitting Lab entstand aus dem Grundkurs Strick des Fachbereichs 
Gestaltung (Lehrbeauftragte: Christine Krüger) und entwickelte sich zu einem Projekt,
 an dem Textildesigner, Modedesigner und Kommunikationsdesigner 
kursübergreifend ihre Kreativität ausleben.
Manche mit perfekten Strickkenntnissen, manche als Einsteiger, 
auf ihre individuelle Weise schufen sie Ideen, die zum Nachmachen und Nachdenken inspirieren.
Wie in einem Labor experimentierten sie, kombinierten bekannte Elemente
 zu neuen Verbindungen und beleuchteten die uralte Technik des Strickens 
von vielen neuen Seiten.
Ihre Ideen wurden in Form einer Postkartensammlung auf der Messe Earlybird der 
Öffentlichkeit vorgestellt."


Über den Messeauftritt berichtete auch das Hamburger Abendblatt. Ausserdem wurden wir mit dem Projekt zur Langen Nacht der Museen in Bremen eingeladen. Im Paula Modersohn-Becker Museum verkauften wir unsere Postkartensammlung und zeigten díe Idee von Cornelia Fränz- mehrere Personen stricken in Kreis an einem an einem gemeinsamen Teil. Aufmerksame Betrachter sehen im Hintergrund ein Bild von Rosemarie Trockel.
Nun nähert sich das Projekt seinem Abschluß- die Postkarten sind ab Donnerstag noch einmal auf der Semesterausstellung erhältlich. Es war mir ein großes Vergnügen, dieses Projekt zu begleiten.

Mehr Informationen gibt es auf Facebook: